Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGBs)

Geltungsbereich

Veronika Etz führt Kurse im Bereich Training und Coaching sowie Weiterbildungen und offene Veranstaltungen durch und erbringt sonstige Leistungen nach gesonderter, individueller Vereinbarung. Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte des Coaching/Seminar-Veranstalters nach diesem Vertrag mit seinem Vertragspartner, nachstehend "Teilnehmer" genannt. Die Sitzungen oder Veranstaltungen finden in der Regel in den Räumlichkeiten von Veronika Etz oder in eigenes angemieteten Räumlichkeiten statt, oder mit Kostenmehraufwand für den Kunden an einem Ort seiner Wahl.

Veronika Etz erbringt alle Leistungen gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Mit der Beauftragung gelten diese Bedingungen als angenommen. Abweichungen von diesen AGB müssen schriftlich vereinbart werden.

Vertragsgegenstand

Eine genaue Bezeichnung und Auflistung des Leistungsangebots, maximale Anzahl der Teilnehmern wird von dem Veranstalter unter anderem in seinen Geschäftsräumen, seiner Internetpräsenz und von diesem sonstig genutzten Medien bekannt gegeben. Alle Kurse sind nur in der Form der Kursbeschreibung buchbar. Alle Informationen über Kurse (auch mit Preisen) in den Prospekten bzw. der Website stellen kein rechtsverbindliches Angebot dar. Sie können jederzeit geändert werden.  

Vertragsabschluss

Der Abschluss eines Vertrages erfolgt durch eine Buchungsbestätigung durch Veronika Etz per e-mail oder in schriftlicher Form. Voraussetzung für die wirtschaftlich sinnvolle Durchführung eines Kurses ist eine Mindestteilnehmerzahl von 5 Menschen. Sollte diese Mindestanzahl bis 7 Tage vor Kursbeginn nicht erreicht sein, bewirkt dies unmittelbar die Auflösung des Vertrages. Falls ein Kurs nicht stattfinden kann, erfolgt die Benachrichtigung per e-mail oder schriftlich.

Voraussetzungen

Diese Arbeit setzt bei Teilnehmern der Veranstaltung, Coachings oder Mediationen durchschnittliche physische und psychische Gesundheit und Belastbarkeit voraus. Teilnehmer, die Zweifel oder Fragen dazu haben, sich in psychotherapeutischer oder psychiatrischer Behandlung befinden, suchtkrank oder chronisch krank sind, werden bei Anmeldung nachweislich informieren.

Die Teilnehmer verpflichten sich, nicht unter Einfluss von Alkohol oder sonstigen Betäubungsmitteln zu stehen, die die Reaktionsfähigkeit und das Körperbefinden beeinträchtigen können. Bei Verstößen hiergegen ist Veronika Etz bzw. sind ihre Dienstleister berechtigt, den Teilnehmer auszuschließen.

Veranstaltungsgebühren

Bei Anmeldung für die Veranstaltungen sind 75.-€ pro Teilnehmer fällig. Die Anmeldung erhält Gültigkeit mit dem Zahlungseingang. Restliche Teilnehmergebühr bitte spätestens 10 Tage vor Beginn auf die genannte Bankverbindung überweisen. Sollte das Seminar aus besonderen Gründen ausfallen, erhalten Sie den vollen Betrag zurück. Bei Absage Ihrerseits wird bis 4 Wochen vorher 50%, bis 2 Wochen vorher 25% erstattet, oder bei Nichterscheinen 100% des vereinbarten Entgeltes. Die Gebührenhöhe entnehmen sie bitte den jeweiligen Informationen zu den Veranstaltungen unter Freiraum-für-Veränderung.de. Sämtliche Leistungen des Veranstalters verstehen sich inklusive der gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer in Höhe von derzeit 19 %.

Gebühren der Coachings bzw. Mediationen

Ein halbstündiges Erstgespräch zum Kennenlernen ist kostenfrei, alle folgenden Sitzungen sind kostenpflichtig. Die Gebührenhöhen (Stundenpreise) entnehmen sie bitte den jeweiligen Seiten (Lösung-im-konflikt.de\Konditionen bzw. mehr-ich-sein\Konditionen), Es wird jede angefangene halbe Stunde berechnet. Sämtliche Zahlungen sind 10 Tage nach Rechnungsstellung ohne jeden Abzug fällig. Sämtliche Leistungen des Veranstalters verstehen sich inklusive der gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer in Höhe von derzeit 19 %.  

Verzug

Bei Überschreitung der Zahlungstermine steht dem Veranstalter ohne weitere Mahnung ein Anspruch auf Verzugszinsen in Höhe von 2 % – über dem Referenzzinssatz der Europäischen Zentralbank gemäß dem Diskontsatz-Überleitungsgesetz – zu. Das Recht der Geltendmachung eines darüber hinausgehenden Schadens bleibt unberührt.

Absage eines Sitzungstermins (Coaching oder Mediation)

Eine kostenfreie Absage einer vereinbarten Sitzung ist bis 48 Stunden vor dem Termin möglich, bei Montagsterminen bis Freitag 13.00 Uhr, danach wird das Honorar in voller Höhe fällig. Dies gilt auch für das kostenlose Erstgespräch! Mit der Vereinbarung eines Termins zum Erstgespräch akzeptieren Sie diese Regelung.

Stillschweigen (Coaching oder Mediation)

Über alle vertraglichen Beziehungen zwischen den Parteien sowie die Inhalte aller sich hieraus ergebenen Leistungen wird Stillschweigen vereinbart.

Urheberrecht

Die Teilnehmerunterlagen sowie seitens von Veronika Etz schriftlich verfasste Arbeitsblätter und Konzepte, inkl. der im Internetauftritt veröffentlichten Texte, einschließlich ihrer Teile sind urheberrechtlich geschützt. Kommerzielle oder professionelle Nutzung ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung durch Veronika Etz unzulässig. Bei Vervielfältigungen jedweder Art ist Veronika Etz als die Quelle zu nennen.

Allgemeine Teilnahmebedingungen

Der Teilnehmer verhält sich vertragswidrig, wenn er ungeachtet einer Abmahnung die Veranstaltung nachhaltig stört, oder wenn er sich in erheblichem Maße entgegen der guten Sitten verhält, so dass ein reibungsloser Ablauf der Veranstaltung gewährleistet werden kann. In diesem Fall behält sich der Veranstalter vor, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Bei erkennbaren gesundheitlichen Problemen ist der Veranstalter berechtigt, den betreffenden Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. In diesen Fällen behält sich der Veranstalter vor, die Teilnahmegebühr ggf. anteilig in Rechnung zu stellen. Der Nachweis eines geringeren Aufwandes bleibt dem Teilnehmer unbenommen.

Der Seminarleiter/Coach/Trainer ist gegenüber den Teilnehmern für die Dauer und im Rahmen der Veranstaltung weisungsbefugt.

Haftung

Veranstaltungen und Seminare sind nie ohne ein Restrisiko. Gegen einen Unfall und Bergung ist jeder Teilnehmer nur im Rahmen seiner eigenen Unfallversicherung versichert. Teilnehmer tragen in jedem Fall die Verantwortung für sich und ihre Gesundheit selbst. Der Veranstalter bzw. Coach/Mediator übernimmt keine Haftung für Schäden an Personen oder Sachen. Für Unfälle, auch für durch andere Teilnehmer verursachte Unfälle, sowie für das Abhandenkommen von Wertsachen oder Bargeld wird keine Haftung übernommen. Die Teilnehmer verzichten diesbezüglich unwiderruflich auf jegliche Haftungsansprüche.

Der Veranstalter haftet in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Haftung für Garantien erfolgt verschuldensunabhängig. Für leichte Fahrlässigkeit haftet der Veranstalter ausschließlich nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadensersatzanspruch für die leicht fahrlässige Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird. Für das Verschulden von Erfüllungsgehilfen und Vertretern haftet der Veranstalter in demselben Umfang.

Die Regelung des vorstehenden Absatzes erstreckt sich auf Schadensersatz neben der Leistung, den Schadensersatz statt der Leistung und den Ersatzanspruch wegen vergeblicher Aufwendungen, gleich aus welchem Rechtsgrund, einschließlich der Haftung wegen Mängeln, Verzugs oder Unmöglichkeit.

Datenschutz

Personenbezogene Daten des Kunden werden im Zusammenhang mit der Teilnahme an den oben genannten Leistungen genutzt, gespeichert und automatisch weiterverarbeitet, jedoch nicht an Dritte weitergegeben. Der Kunde willigt die Speicherung und Verwendung seiner Daten mit den AGBs ein.

Technologierklärung

Der Kunde erklärt, dass er nicht nach der Technologie von L. Ron Hubbard (Gründer der Scientology-Organisation) arbeitet und gearbeitet hat, dass er nicht nach der Technologie von L. Ron Hubbard geschult wird bzw. keine Kurse und/oder Seminare bei Scientology besucht oder besucht hat. Veronika Etz achtet ihrerseits bei der Zusammenarbeit mit Mitarbeitern, Dienstleister und Assistenten stets darauf, dass es keinerlei Verbindung zur Scientology-Organisation bestehen.

Erfüllungsort / Gerichtsstand / anwendbares Recht

Erfüllungsort ist Wiesbaden. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten mit Kaufleuten oder einer juristischen Person des öffentlichen Rechts ist Wiesbaden. Der gleiche Gerichtsstand gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, nach Vertragsschluss ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Inland verlegt oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Salvatorische Klausel

Auch wenn Teiles dieser Vertragsbedingungen unwirksam sind oder es werden sollten, ist dennoch der geschlossene Vertrag gültig. Das gleiche gilt für den Fall, dass ein wichtiger Punkt noch nicht geregelt sei sollte.